BOOK CLUB – Das Beste kommt noch

Vivian, Diane, Carol und Sharon sind seit Ewigkeiten befreundet. Als FIFTY SHADES OF GREY in ihrem monatlichen Buchclub Einzug hält, werden die vier mit ihren Liebesleben konfrontiert. Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen wird in BOOK CLUB das Liebesleben von Frauen über 60 beleuchtet und gibt amüsante und tiefe Einblicke.

Ganz ehrlich. Eigentlich hasse ich es mittlerweile synchronisierte Filme zu schauen. Irgendwie wirkt diese drüber gelegte Tonspur für mich einfach nur noch unnatürlich und emotionslos. Und auch bei BOOK CLUB kam es mir gestern so vor. Trotzdem konnte ich mit der Geschichte und vor allem seinen vier Hauptfiguren mitfühlen und verdrückte sogar ein paar Tränchen. Ich bin halt eben sehr emotional.

Vivian (Jane Fonda), Diane (Diane Keaton), Carol (Mary Steenburgen) und Sharon (Candice Bergen) stehen fest im Leben. Einmal im Monat treffen sie sich und diskutieren mit viel Wein in ihrem Buchclub die Lektüre des Vormonats. Diesmal wählt Vivan aus, was gelesen werden soll. Fifty Shades of Grey. Die Damen sind weniger begeistert. Doch das ändert sich schnell, als sie zu lesen beginnen. Plötzlich beginnen alle vier ihre Liebesleben zu hinterfragen und Chaos entbrennt.

BOOK CLUB – DAS BESTE KOMMT NOCH ist ein humorvoller Film, der in das Leben von gestanden Frauen und deren Mut blicken lässt. Mit wortwitzigen Dialogen werden die erwarteten Klischee Momente aufgelockert. Der Film überrascht nicht. Stattdessen bietet er Unterhaltung und neben Freundschaft und Romanze auch fesche reife Damen und Herren (I mean, Andy Garcia. Love.) Wer mit keinen großartigen Erwartungen in den Film geht (und wer das bei so einem Format tut ist sowieso selbst schuld) wird einen unterhaltsamen Kinobesuch haben und vielleicht sogar ein wenig Mut in Sachen Liebe oder Daten mitnehmen.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.