Game of Thrones S07E02: Stormborn

Auch in der zweiten Folge der neuen GAME OF THRONES Staffel geht es wieder ordentlich zur Sache. Das epische Gefühl als wäre die Serie noch einmal gewachsen bleibt, selbst auf dem heimischen Bildschirm, gleich. Irgendetwas hat sich seit der letzten Staffel verändert und whatever it is…es ist großartig.

STORMBORN (S07E02) beginnt, wie der Name schon verrät, auf Dragonstone mit der „mother of dragons Daenarys Stormborn“. Die Allianz zwischen Daenny, Highgarden, den Iron Isles und Dorne zeigt sich zum ersten Mal und es wird schon fleißig geplottet und geplant. Ein besonders herzzerreißender Moment findet allerdings ein wenig später zwischen Missandei und Grey Worm statt.

Sam in Oldtown muss sich weiter mit den Tätigkeiten eines Dieners begnügen, kann dem Verlangen mehr zu tun allerdings nicht standhalten und tut etwas, dass man ihm wohl nie hätte zugetraut: etwas Verbotenes!

Arya ist weiterhin auf dem Weg in Richtung Süden wenn sie Hotpie trifft und dieser ihr von den Geschehnissen im Norden erzählt. Der Plan Cersei umzubringen kann warten und die junge Kriegerin zieht nun doch, und Gott sei Dank (lauter konnte man den Bildschirm wirklich nicht mehr anschreien) endlich, in Richtung Winterfell.

Jon wird sie dort aber nicht treffen, denn dieser macht sich nach Einladung von Daenarys nach Dragonstone auf. Sansa hält nun das Zepter des Nordens in ihrer Hand…und mit dem bösen Blick den Littlefinger ihr gibt, wird diese sowieso schon schwierige Aufgabe sicher nicht durch seine „Hilfe“ erleichtert.

Von Cersei konnten wir uns heute ein bisschen erholen, wahrscheinlich sie sich auch ein bisschen von sich selbst…ist auch wirklich anstrengend diese dauernde Boshaftigkeit an den Tag zu legen.

Zu guter Letzt löst Euron noch sein Versprechen ein und „besorgt“ (ich hoffe wir verstehen uns dass dies nicht bedeutet, dass er eben mal in ein Geschäft gegangen, etwas ausgesucht und dann brav bezahlt hat) das Geschenk an seine verlangende, wahrscheinlich zukünftige, Ehefrau?

Alles in allem eine ereignisreiche Episode in der David, Dan & Team es wieder einmal schaffen trotz vieler Informationen und vielen Geschehnissen einen guten Überblick zu behalten und auch das emotionale Spektrum großartig bedienen. Persönliches Highlight: Missandei und Greyworm, sowie Aryas Entscheidung in den Norden zu reiten. Okay…und Daenny, einfach immer Daenny!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.