Game of Thrones S07E06: Death is the Enemy

[ACHTUNG SPOILER!!!] Zuerst wird HBO gehacked, Folgen, Drehbücher und geheime Emails werden online gestellt – es gibt eine Lösegeldforderung, und dann unterlauft der eigenen spanischen Schwester ein Fehler und die sechste Folge der siebten Staffel wird bereits 4 Tage vor eigentlichem Ausstrahlungsdatum Online gestellt. Wer hätte gedacht, dass es in der Fernsehwelt so rundgehen kann!? Aber gut…HBO ist kein Fernsehen…manche Serien haben mittlerweile ja episodisches Filmformat. Auch DEATH IS THE ENEMY (S07E06) enttäuscht nicht, zeigt aber gleich von Beginn an einen etwas anderen Stil.

Wir beginnen im Norden…im wirklichen Norden, hinter der Wall. Wir folgen der Bruderschaft oder zumindest den 8 Männern die auf großartig unkomplizierte Weise (ha ha ha) in der letzten Folge zusammengefunden haben um einen White Walker nach King’s Landing zu bringen…weil, warum nicht. (Ja, es gibt eine Begründung…aber ich mein irgendwie is es doch ein bisschen komisch. Aber gut…is wie es is.) Okay, es sind ein paar Männer mit dabei, weil wir brauchen ja irgendjemanden der stirbt. (Oder wofür ist GoT sonst bekannt :P) Während auf die wunderbare Musik von Ramin Djawadi verzichtet wird, nämlich sehr häufig in dieser Folge, finden wichtige Gespräche statt, die wichtige Fakten übermitteln und sicher gar nicht dazu dienen Fantheorien weiter zu schüren oder wichtige Information einzubringen, die man irgendwann vergessen hat, aber jetzt halt dann doch irgendwie noch spontan einbringen muss.

Natürlich ist es so, dass die Männer auf eine kleine Gruppe Walkers trifft und wenn Jon den Anführer mit seinem Schwert tötet alle bis auf einer tot umfallen…duh! Geht ja nicht anders, wir brauchen den, sonst wäre die Szene umsonst. Wie könnte es anders kommen, das Viech „schreit um Hilfe“ und die liebe Familie kommt um ihn zu retten…oder mehr die Menschen zu töten (atmen hier auch wirklich alle den wichtigen Sauerstoff weg!) Durch was für glückliche Umstände auch immer können sich Jon und Friends auf einen Stein in der Mitte eines zugefrorenen Sees retten (Gendry…wozu der überhaupt zurückgeholt wurde is mir ein Rätsel das hätte irgendjemand machen können…ist derweilen unbewaffnet Richtung Eastwatch unterwegs um einen Raben zu Daeny zu schicken), dessen Eis am Rand dann irgendwie bricht und die White Walkers nicht zu ihnen können…äääh ja. Logisch.

Während die Männer also ein bisschen frieren, beginnen die Zankerein auf Winterfell zwischen Sansa und Arya (Wo ist Bran eigentlich?). Arya liest ihrer Schwester ihren Brief vor, und konfrontiert sie damit die Familie verraten zu haben…es gibt ein Sisteroff indem beide versuchen mit ihrer tragischen Geschichte den anderen zu übertrumpfen. Irgendwann bekommt Sansa dann einen Raben mit einer Einladung nach King’s Landing…warum wieso weshalb fällt nicht, aber sie geht eh nicht, sondern schickt Brienne. Schlussendlich schnüffelt sie in Aryas Zimmer herum, findet deren Faces und dann kommt die irgendwie unnötigste Szene der Folge…weil…buhu und haha und ich bin böse…und irgendwie dann doch nicht.

Gott sei Dank hat der Rabe bis dahin Daeny erreicht, die kurzerhand mit ihren drei Drachen in den Norden aufbricht um Jon zu retten. Gerade noch rechtzeitig (nein, sag…ganz was unerwartetes!) denn dem lieben Hound war fad und da hat er beim Steinewerfen verraten, dass der See schon wieder zugefroren ist… (by the way, der Night King war die ganze Zeit da…warum hat er nicht einfach den See zufrieren lassen!? Wenn er das mit dem Meer schafft dann wird ihm doch ein kleiner See keine Schwierigkeiten bereiten, oder!?) Drogon und seine Brüder bruzeln mal schnell die Walker weg und wollen die übergebliebenen Männer „ausfliegen“. Aber nicht ohne den Night King. Mit einem Eisspeer schießt er einen von Daenys Drachen vom Himmel (leider nicht eindeutig erkennbar, aber es dürfte sich um Viserion handeln….logisch da sie selbst auf Drogon geritten ist und Rhaegal ja Jons Drache werden soll…hab ich gehört, no clue if that’s true). Jon muss sich gegen die Walker verteidigen und wird in die Tiefen des Sees gezogen (irgendwie is das diese Staffel ein Thema…oder?) während Daeny (auf Jons Anweisungen) die Männer und sich in Sicherheit bringt.

Aus? Nein, was glaubt ihr denn…natürlich kann sich Jon retten. Während er bei den Walkern vorbeiläuft bemerken sie ihn dann doch und greifen ihn an…aber hey…das gibts ja noch Onkel Benjin…der nordische Plotdevise wenn mal wer gerettet werden muss (wobei…vielleicht war das auch das letzte Mal). Auf dem Pferd des sterbenden(?) Onkels reitet Jon zurück zu Eastwatch und wird gerettet.

An Board eines Schiffes in Richtung Dragonstone kommt Daeny ihren (?) Jon dann besuchen. Er entschuldigt sich bei ihr wegen des Drachens und meint dann auch, dass er endlich vor ihr niederkniet. Händchen werden gehalten…und vielsagende Blicke ausgetauscht. Bitte versteht mich nicht falsch…ich bin für Romanzen…Daeny und Jon wären auch voll das sexy Paar und so…aber heast die sind verwandt!? Das kann ich nicht vergessen wenn ich die anschau! Da verlieben sich grad Tante und Neffe…wäh! Ich find auch Cersei und Jamie nicht sexy…und ganz sicher nicht Daeny und Jon…das geht einfach nicht. Und ich versteh auch nicht wie man die zwei als Paar haben will…aus…pfui. Hörts auf damit!

Sorry…ich hab mich schon wieder gefangen…apropos. Die Walker sind zwischenzeitlich nicht untätig. Remember the abgeschossene Drache!? Jup…den fischen sich die werten Untoten ebenmal so aus dem Wasser und….mei hat der Drache schöne blaue Augen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.