#useupchallenge – 93 ungelesene Bücher

Als die liebe Astrid (@wienerkind_) vor einiger Zeit die #useupchallenge von Laura Mitulla aufgriff, um ihre zu Hause „gesammelten“ Lebensmittel aufzubrauchen, kam mir eine Idee. Zwar hatte ich nie vor meine Küchenvorräte „up zu usen“, auch wenn das sicher ein eigenes Projekt wäre, aber mir kam sofort mein Bücherregal in den Sinn. Denn dort sammeln sich seit ewigen Zeiten ungelesene Bücher. Das es satte 93 STÜCK (!!!) sind, konnte ich aber selbst kaum fassen.

Da denkt man sich, man macht ein kleines Projekt. Entscheidet, dass man seine Bücher aussortiert um denen, die ungelesen im Regal stehen, endlich einmal DIE Aufmerksamkeit zu geben die sie verdienen (und nicht 100.000 weitere zu kaufen die dann auch ungelesen daneben landen) und hat dann beinahe einen kleinen Herzinfarkt. Denn meine vorab Schätzung von etwa 50 ungelesenen Büchern erstickte rasch in Schall und Rauch. 93 (!!!) Bücher standen ungelesen in meinem Regal. 93!? WTF!

93 ungelesene Bücher. 56 davon allein aus dem Feld Belletristik. Der erste Teil meiner #useupchallenge.
93 ungelesene Bücher. 56 davon allein aus dem Feld Belletristik. Der erste Teil meiner #useupchallenge.

Während andere Kleidung, Taschen oder Schuhe shoppen, kaufe ich am liebsten Bücher und DVDs ein. Eine Runde im Buchgeschäft und ich verlasse es selten ohne ein Buch zu kaufen. Meist spricht mich zuerst das Cover an, dann der Klappentext und zum Schluss ein paar Zeilen gelesen und schon wird es mitgenommen. Das es dann nie gelesen wird, verdankt es meinem inneren Chaos und dem ständigen Nachschub, der dazu führt, dass jetzt beinahe 100 Bücher ungelesen in meinem Regal stehen. (Ja, ich betone das absichtlich um mir selbst vor Augen zu führen, wie lächerlich das Ganze ist!)

Aber das soll sich ja jetzt ändern. Dank dem Internet und der lieben Astrid wurde ich nämlich inspiriert, diesem Bücherdrama ein Ende zu setzen. Die #useupchallenge soll Frau dieses Problems werden. Bzw. ich mit ihr. Denn ich habe mir vorgenommen alle 93 ungelesenen Bücher, die mittlerweile auf einer Liste und in einem separaten Teil meines Bücherregals stehen, zu lesen BEVOR ich mir ein weiteres neues Buch kaufe.

*schluck*

Ja, das wird unendlich schwierig. Aber wenn ich ein Buch haben möchte, muss ich jetzt einfach auf Weihnachten oder meinen Geburtstag hoffen, denn so kann das nicht weiter gehen.

Ob und wie es mir bei diesem Selbstversuch geht, werde ich hier auf dem Blog festhalten. Mit Hilfe von Updates und Buchreviews werdet ihr also in der nächsten Zeit (wahrscheinlich die nächsten drei Jahre^^) erfahren wie es mir mit diesem Selbstversuch geht UND welche Bücher denn da überhaupt ungelesen in meinem Bücherregal stehen. Den Anfang macht erstmal die Belletristik, die Kategorie mit 56 und damit den meisten Büchern.

Gut Les‘!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.