VERSCHWÖRUNG – The Queen of Hacking

© 2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

She is back! Lisbeth Salander, die sympathisch-unsympathische, selbstbewusste und etwas eigene Hackerin ist zurück. Nachdem David Fincher THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO, mit Rooney Mara als Lisbeth und Daniel Craig als Mikael Blomkvist, 2011 in die Kinos brachte dauerte es ganze 7 Jahre für einen „weiteren Teil“. Doch während Fincher als Exekutiv Producer noch mit dabei ist, hat sich der Cast vollkommen verändert.

Die Rezessionen waren gemischt. Während die einen die US-Version des ersten Teils der bereits in Schweden verfilmten Millenium-Triologie von Stieg Larsson als stümperisch, fade Nachmache bezeichneten, waren die anderen hellauf begeistert. Doch auf Teil zwei und drei wartete man vergebens, denn irgendwie wurde man sich nicht einig. Das 7 Jahre später nun doch wieder ein Film mit der Hackerin ins Kino kommt ist überraschend. Vor allem, da VERSCHWÖRUNG (engl. THE GIRL IN THE SPIDER’S WEB) gar nicht von Stieg Larsson, sondern David Lagercrantz, einem Journalisten, der nach dem Tod des Erfinders und Autors Larsson, dessen künstlerischen Nachlass erbte, geschrieben wurde.

Als Lisbeth Salander (Claire Foy, The Crown) von einem Wissenschaftler kontaktiert wird, damit sie ihm sein für die Amerikaner entwickeltes Programm zurückholt, landet sie inmittein einer großen Intrige. Nach einem Überfall, bei dem ihr Apartment komplett zerstört wird, vertraut sie sich ihrem alten Bekannten Mikael Blomkvist (Sverrir Gudnason) an. Gemeinsam müssen sie den Sohn des Wissenschaftlers retten und landen in Lisbeths dunkler Vergangenheit.

VERSCHWÖRUNG ist ein sehr düsterer Film. Intrigant und verwoben spinnt sich das Netz der Verschwörung um Lisbeth und zieht alles mit sich hinein was ihr lieb ist. Wir erfahren etwas über die Vergangenheit des Charakters und lernen ihren sehr eigenen Sinn für Gerechtigkeit zu verstehen. Besonders spannend ist hierbei Claire Foy in der Titelrolle. Die Britin, die in den vergangenen Jahren durch ihr Porträt als Queen in der Netflix Serie THE CROWN für Furore sorgte, schafft eine ganz eigene Figur und setzt sich von ihren Vorgängerinnen ab. Stark und wildentschlossen spielt sie sich über die Leinwand und schafft es einen mit in ihre Welt zu ziehen.

Mit einem grandiosen Score und unglaublich gut choreografiert und umgesetzten Stuntszenen bietet VERSCHWÖRUNG Action aller James Bond. Lisbeth, eine Mischung aus James Bond himself, Q und „the most-badass-skill-of-all“ als Frau, hackt sich durch Stockholm um Recht und Ordnung wieder herzustellen. Auf ihre Art auf jeden Fall.

Die mittlerweile fünfte Verfilmung der einst von Stieg Larsson kreierten Millenium-Serie bietet Action, Spannung, Unterhaltung und coole starke Frauen. Definitiv sehenswert! (FSK 16!)

VERSCHWÖRUNG spielt ab 23. November 2018 in den österreichischen Kinos!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.